FANDOM


Spoilerwarnung!
Diese Seite enthält Spoiler, die den Spaß am Lesen der Bücher nehmen können.
Wir sind das Chaos. Wir wirbeln die Welt durcheinander.

Cleaver, Vollendet

Die Klatscher sind eine große Terrororganisation, deren Motive und Ziele vielen unbekannt sind, was sie enorm gefährlich und gefürchtet macht. Die meisten Mitglieder der Organisation sind minderjährig.

Ihr Name kommt davon, dass Attentäter der Klatscher vor ihrem Selbstmordanschlag in die Hände klatschen, um den Sprengstoff in ihrem Körper zu entzünden.

Geschichte

Die Klatscherorganisation ist aus der Terrorgeneration entstanden. Bei den Aufständen gegen die Regierung zur Zeit des Heartland-Kriegs sprengten sich erstmals Streuner als Selbstmordattentäter in die Luft. Nach dem Krieg blieb die Organisation bestehen und führt weiter Selbstmordanschläge durch, ohne dass die Öffentlichkeit weiß, gegen wen sie sich von nun an richtet.

Irgendwann übernimmt das Proaktive Bürgerforum die Kontrolle über die Klatscherorganisation, was aber der gesamten Gesellschaft vorenthalten wird.

Organisation

Die Klatscher bestehen zu einem Teil aus minderjährigen und zum anderen Teil aus volljährigen Mitgliedern. Die erwachsenen Klatscher kümmern sich um die Rekrutierung neuer Mitglieder und planen deren Anschläge, die sie ausführen sollen. Nur sehr wenigen ist bekannt, dass die Klatscher vom Proaktiven Bürgerforum geleitet werden; sogar die meisten Klatscher wissen nichts von dieser geheimen Führungsmacht.

Rekrutierung und Anschläge

Während die erwachsenen Klatscher nur für die Organisation zuständig sind, sind minderjährige Klatscher dafür bestimmt, Selbstmordanschläge auszuüben.

Die erwachsenen Mitglieder suchen auf den Straßen nach Jugendlichen, die den Anschein machen, als habe die ganze Welt sie verlassen. Denn bei ihnen handelt es sich meist um Wandler, die besonders leicht rekrutiert werden können. Mit guter Überzeugungskraft überreden die Erwachsenen sie, sich den Klatschern anzuschließen, indem sie ihnen Lügen erzählen. So bestände für sie die Möglichkeit, sich an der Welt für das an ihnen zugeführte Unrecht zu rächen, und Gott hieße die Taten eines Klatschers für gut.

Sobald ein Jugendlicher erfolgreich überzeugt wurde, wird er in ein geheimes Klatscherversteck gebracht, wo er auf einen Selbstmordanschlag vorbereitet wird. Dazu wird ihm Flüssigsprengstoff ins Blut injiziert und ein Anschlagsziel wird festgelegt.

Am Anschlagsort müssen die jungen Attentäter ein paar Mal in die Hände klatschen, um den Sprengstoff in ihrem Blut zu entzünden. Sollte der Sprengstoff nicht entzündet werden, haben Klatscher in der Regel einen Zünder mit sich, mit dessen Hilfe das Sprengmaterial sicher entzündet wird.

Klatscher sind zu warm angezogen, um sich mit Kleidung zu polstern, und gehen sehr vorsichtig, damit sie erst am Anschlagsziel explodieren. Um den Sprengstoff in ihrem Blut zu entzünden, müssen sie entweder ein paar Mal in die Hände klatschen, einen Zünder benutzen, oder sich anschießen lassen.

Ziele

Der Öffentlichkeit sind die genauen Ziele der Klatscherorganisation nicht bekannt. Sie weiß nur, dass die Klatscher die Welt ins Chaos stürzen will, weswegen sie besonders gefürchtet sind.

Da die Klatscher vom Proaktiven Bürgerforum kontrolliert werden, richten sich die meisten Angriffe der Klatscher gegen Mitglieder der Anti-Umwandlungs-Front oder gegen Menschen, die sich gegen die Umwandlung einsetzen. Nichtsdestotrotz wird sogar die Storchenbrigade unterstützt, die unter Starkeys Führung mehrere Ernte-Camps in Schutt und Asche legt. Dies veranlasst das Proaktive Bürgerforum nur, um die Angst vor Umwandlungsgegnern in der Gesellschaft weiter zu schüren und die Zustimmung zur Umwandlung weiter zu festigen.

Folgen

Wenn ein Klatscher, dem der Sprengstoff bereits injiziert wurde, nicht klatscht, trägt das mehrere Folgen mit sich.

  • Beeinträchtigung des Wachstums
  • Zitternde Hände
  • Rückgang der Muskeln und andere Kräfte
  • Nuscheln
  • Unfruchtbarkeit
  • Gesellschaftliche Abstoßung
  • Gefahr, dass die Organisation sich an dem „Nicht-Klatscher“ rächt.

Trivia

  • Der Flüssigsprengstoff, der Attentätern injiziert wird, ähnelt Triglyceride.
  • Bei manchen öffentlichen Veranstaltungen herrscht ein Klatschverbot. Statt zu applaudieren, schnippen die Zuschauer mit den Fingern, um ihre Begeisterung zum Ausdruck zu bringen.
  • Bei Klatscherwarnungen schießt die Polizei mit Keramikpatronen, damit die Attentäter nicht explodieren.

Bekannte Aktivitäten

Bekannte Klatscher


Achtung! Es werden Spoilerinformationen angezeigt!

= tot
# = umgewandelt
? = unbekanntes Schicksal

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki