FANDOM


Das Staatliche Waisenhaus Nummer 23 in Ohio ist ein Waisenhaus, in dem Risa aufgewachsen ist. Es liegt näher an Akron, Ohio, als Columbus.

Beschreibung

Das Gebäude ist fünfstockig. Überall gibt es Überwachungskameras. Auf dem Gelände gibt es einen Spielplatz aus Beton. Das Gelände ist von einer Mauer umgeben. Das Büro des Dirktors liegt im Erdgeschoss. In den oberen zwei Stockwerken leben nur Mündel, die dreizehn oder älter sind. Es gibt einen Speisesaal für 300 Menschen, der grün mit gelben Akzenten bemalt ist. Es gibt einen Keller mit einem Waffenarsenal, in dem die Waffen für die Mündel aufbewahrt werden, sie zu Soldaten ausgebildet werden.

Geschichte

Unfinished Symphony

Aufgrund von Budgetkürzungen müssen 21 Mündel aus dem Waisenhaus entlassen werden. Dazu muss jedes Mündel seine Fähigkeiten in einem Test beweisen. Die 21 Mündel mit der niedrigsten Bewertung werden umgewandelt.

Brooklyn Ward ist eines der Mündel, welches zu den Waisenkindern gehört, die umgewandelt werden sollen. Ihr Freund Thor hackt sich in die Datenbank des Waisenhauses, bevor die Waisenhausleitung bekannt gibt, wer am schlechtesten abgeschnitten hat. Thor bietet Brooklyn an, ihren Namen mit dem eines anderen Mündels auszutauschen. Sie entscheidet sich für Risa Ward, die sie seit Jahren beneidet.

Vollendet

Obwohl Risa nicht schlecht im besagten Test abgeschnitten hat, befürchtet sie Schlimmes. Als sie zur Waisenhausleitung gerufen wird, weiß sie bereits, dass sie umgewandelt werden soll. Sie erfährt nie, dass sie den Test eigentlich bestanden hat.

Trivia

  • Das Gebäude des Waisenhauses gehörte einst einer Firma, die Bowlingkugeln herstellte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki